Maschinelle Wurzelkanalbehandlung mit lasergestützter Sterilisation

Als Patient unserer Praxis können Sie vom modernen Verfahren der maschinellen Aufbereitung und lasergestützten Sterilisation der Wurzelkanäle profitieren. Das ermöglicht ein deutlich saubereres Arbeiten als die herkömmliche Technik.

Was passiert bei einer Wurzelbehandlung genau?

Im Inneren des Zahnes befindet sich der Zahnnerv, die sogenannte „Pulpa“. Sie wird normalerweise durch den Schmelz und das Dentin vor dem Eindringen von Bakterien aus dem Mund geschützt. Wird sie jedoch durch einen Unfall verletzt oder dringen Bakterien aufgrund einer Karies zu ihr vor, kann es zu einer Entzündung kommen. Diese geht anfangs oft einher mit einer erhöhten Heiss-/Kalt-Empfindlichkeit des Zahnes, die in einen ausstrahlenden Schmerz übergeht. Jedoch kann diese Entzündung auch völlig beschwerdefrei verlaufen. Wird so ein Zahn nicht behandelt, können die Bakterien, nachdem sie den gesamten Nerv befallen haben, das die Wurzelspitze umgebende Knochengewebe infizieren und den Knochen auflösen.

Ziel einer Wurzelkanalbehandlung

Das Ziel einer Wurzelbehandlung ist es, die entzündete bzw. infizierte Pulpa zu entfernen, die Nervkanäle gründlich zu reinigen und aufzubereiten sowie die Wurzelkanäle bakteriendicht zu verschliessen. Dadurch kann der Zahn meistens erhalten werden. Der Langzeiterfolg ist u.a. davon abhängig, wie sorgsam die Aufbereitung im gesamten Kanalverlauf erfolgte und wie gründlich die Anzahl der Bakterien reduziert werden konnte.

Vorgehen einer Wurzelkanalbehandlung

Um die Pulpa zu entfernen, wird zuerst ein Zugang durch die Zahnkrone geschaffen. Natürlich erfolgt dies unter Lokalbetäubung des Zahnes und ist in der Regel völlig schmerzfrei. Danach wird die Wurzellänge mit Hilfe einer Röntgenaufnahme ausgemessen. Dafür verwenden wir digitales Röntgen, weil dadurch die Strahlenbelastung deutlich reduziert wird. Die herkömmliche Aufbereitung der Wurzelkanäle wird manuell mit Handinstrumenten vorgenommen. Dabei werden die Nervkanäle gesäubert, erweitert und mit einem bakteriendichten Füllmaterial abgefüllt. Als Patient unserer Praxis können Sie vom modernen Verfahren der maschinellen Aufbereitung und lasergestützten Sterilisation der Wurzelkanäle profitieren. Dies ermöglicht ein deutlich saubereres Arbeiten als die herkömmliche Technik. Wurzelbehandelte Zähne sollten im Anschluss immer überkront werden, da sie sehr frakturgefährdet sind.

Maschinelle Wurzelkanal-Aufbereitung mit hochflexiblen Titanfeilen

Die neuartigen Titanfeilen sind um ein mehrfaches flexibler somit wesentlich effektiver und effizienter. Sie ermöglichen eine Aufbereitung auch stark gebogener Kanäle bis zur Wurzelspitze. Dabei wird der natürliche anatomische Kanalverlauf beibehalten, sodass keine zusätzliche Schwächung der Wurzel durch ungleichmässigen Abrieb erfolgt. Mit Hilfe eines speziellen elektrometrischen Messverfahrens kann die Wurzellänge ohne Röntgenstrahlen exakt bestimmt werden. Abschliessend werden die Nervkanäle mit einem gut verträglichen Füllmaterial bakteriendicht bis zur Wurzelspitze gefüllt. Somit bestehen sehr gute Chancen, dass Ihr Zahn erhalten werden kann.

Laser-Sterilisation der Wurzelkanäle

Oberstes Ziel einer Wurzelbehandlung sollte es sein, die Kanäle trocken und bakterienfrei zu bekommen.
Dabei kommt uns zusätzlich zur maschinellen Wurzelkanal-Aufbereitung der Einsatz eines Lasers zu Hilfe, mit dem wir die Wurzelkanäle sterilisieren und trocknen. Das Laserlicht, das mit einem dünnen Lichtleiter in den Wurzelkanal eingebracht wird, verdampft noch verbliebene Nervenreste und tötet in den Kanälen vorhandene Bakterien ab. Der Laser erreicht nicht nur den Hauptkanal, sondern auch die oft sehr verästelten Seitenkanäle und kann dadurch das komplette Wurzelkanalsystem sterilisieren. So steigt die Erfolgschance einer Wurzelbehandlung auf über 95-99 Prozent an. Abschließend werden die Nervkanäle mit einem gut verträglichen Füllmaterial bakteriendicht bis zur Wurzelspitze gefüllt. Wurzelbehandelte Zähne sollten immer überkront werden, da sie frakturgefährdet sind.

Die herkömmliche Methode der Wurzelbehandlung ergibt einen Erfolg von 60-70 %. Eine Wurzelbehandlung nach dem neuesten Stand der Technik mit Laser, Lupenbrille und maschinell betriebenen hochflexiblen Feilen bringt einen Erfolg von  etwa 95 % mit sich . Diese Methode ist sehr wirkungsvoll und schonend. Hier kann das entzündete Gewebe effizient entfernt werden. Für mehr Erfolg und Sicherheit haben wir diese neuen, modernen Geräte angeschafft. Der Aufwand lohnt sich, denn ihre eigenen Zähne zu erhalten sollte unser Ziel sein. Von der Qualität einer Wurzelbehandlung hängt schließlich die Lebensdauer ihres Zahnes ab. Diese Art der Wurzelbehandlung erfordert einen höheren Material-Geräte-  und Zeitaufwand, so dass der Patient einen Eigenanteil tragen muss. Fragen Sie uns! Wir beraten Sie gern.