Parodontitis

Parodontitis, die Erkrankung des Zahnhalteapparates ist eine wahre Volkskrankheit. Sie betrifft 70% der Menschen ab dem 35. Lebensjahr. Der Knochen wird abgebaut und es droht der Zahnverlust.

Die bei einer Parodontitis freigesetzten Bakterien dringen über die Blutbahn in den Organismus und können eine systemische Wirkung auf den Körper haben, d.h. sie begünstigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall, Herzinfarkt und bei Frauen das Risiko einer Frühgeburt. Wer eine Parodontitis hat, hat diese ein Leben lang.

Mit modernsten Ultraschallgeräten reinigen wir die Zahnoberfläche behutsam durch eine Betäubung erfolgt diese Behandlung komplett schmerzfrei. Nur an einen sauberen Zahn kann sich ein gesundes Zahnfleisch wieder anlegen. Mit unserer Behandlung ist es möglich den Knochenrückgang zu stoppen und somit die eigenen Zähne zu halten. Danach vereinbaren wir mit Ihnen persönliche Nachsorgetermine und ein eigenes häusliches Pflegeprogramm.